Prof. Dr. Reinhard Kujat ist Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie und blickt auf eine über zwanzigjährige Erfahrung mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Botulinumtoxin und Hyaluronsäure zur Faltenbehandlung, Gesichtskonturierung ( Jawline ), zum Lippenaufbau oder Nasenkorrektur zurück.
Botulinumtoxin wird von Prof. Dr. Kujat auch angewendet, wenn es um Muskelentspannung geht: Zähneknirschen, Migräne, chronische Muskelverhärtungen, übermäßige Achselschweissbildung. Zusätzlich werden die Kryolipolyse und die Fettweg-Spritze ( Injektionslipolyse ) angeboten zur Behandlung umschriebener, unerwünschter Fettpolster.

Diese Behandlungsmethoden bieten die Möglichkeit, Ihnen eine schöne Haut zu erhalten, wieder herzustellen und Ihr äußeres Erscheinungsbild zu verbessern.

Unser Ziel ist es, Ihre Haut so effektiv wie möglich nach Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen zu behandeln. Wir zeigen Ihnen gerne in einem ausführlichen und informativen Beratungsgespräch, was bei Ihnen möglich wäre und erstellen Ihnen einen Kostenvoranschlag.

Voraussetzung einer erfolgreichen Behandlung ist immer zuvor eine sorgfältige Beurteilung Ihrer Haut. In einem individuellen Beratungsgespräch geht Prof. Dr. Reinhard Kujat auf Ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen ein und unterbreitet Ihnen nach sorgfältiger Untersuchung die Behandlungsmöglichkeiten – immer unter dem Aspekt, Ihre natürliche Schönheit zu bewahren oder wiederherzustellen.

Prof. Dr. Reinhard Kujat nimmt sich gerne die Zeit, Ihre Fragen zu beantworten und auch auf mögliche Behandlungsrisiken hinzuweisen.
Vorrangiges Ziel ist es, dass Sie sich wohlfühlen, Vertrauen in den Behandler entwickeln und zufrieden mit dem Behandlungsergebnis werden.

Prof. Dr. Reinhard Kujat

Seit über 20 Jahren Erfahrung und Kompetenz im Bereich Medizinische Kosmetik

Chronik 

Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie

 

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch

Medizin-Studium

  • Universität Münster, Würzburg, Padova (I) und TU München, 1968-1974
  • Promotion an der TU München, 1974

Facharztausbildung

  • Chirurgische Klinik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 1977-1979
  • Medizinische Hochschule Hannover (Klinik für Abdominal- und Transplantationschirurgie, Klinik für Unfallchirurgie, Klinik für Kinderchirurgie), 1979-1983
  • Facharztanerkennung für Chirurgie, 1983
  • Zusatzbezeichnung Sportmedizin, 1984
  • Facharztanerkennung für Unfallchirurgie, 1985
  • Habilitation für das Fach Unfallchirurgie an der MH Hannover, 1986
  • apl. Professur für Unfallchirurgie an der MH Hannover, 1995
  • Facharztanerkennung für Orthopädie und Unfallchirurgie, 2007

Fachärztliche Tätigkeit

  • Assistenzarzt und Oberarzt in der Unfallchirurgischen Klinik der MH Hannover, 1983-1986
  • Leitung der Chirurgischen Gemeinschaftspraxis und Belegabteilung der Klinik Veerssen, Uelzen, 1986-2002
  • Leitung einer operativ ausgerichteten orthopädisch-chirurgischen Praxis in Hannover mit Konsiliartätigkeit in der Eilenriedeklinik Hannover, dem DRK-Krankenhaus Clementinenhaus und der Sophienklinik Hannover, 2003-2012

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • Berufsverband deutscher Chirurgen
  • Berufsverband niedergelassener Chirurgen

Humanitäre Einsätze

  • Flying Doctor Service East Africa, Nairobi, Kenya
  • Ruanda (Deutscher Gemeinschafts-Diakonieverband, Marburg)